Skip to main content

Vorteile eines Mini-Akkuschrauber

Vorab eine kurze Erläuterung was ein Mini-Akku-Schrauber überhaupt ist. Diese Art Schrauber funktioniert mittels eines Akkus und können daher unabhängig von Strom verwendet werden. Vor allem erleichtert es die körperliche Tätigkeit, da hiermit wesentlich weniger Kraft aufgewendet werden muss, gegenüber den Schraubarbeiten mit der Hand. Aber nicht nur zum Schrauben, sondern auch bei vielen anderen Tätigkeiten überzeugt ein solcher Schrauber durch seine Vielseitigkeit.

Sehr gerne werden solche Mini-Akkuschrauber für den Aufbau von Möbeln angewandt, vor allem trägt der Einsatz des Gerätes zu einem wesentlich schnelleren Gelingen bei. Moderne Geräte sind mit einer Rutschkupplung ausgestattet und diese sorgt dafür, dass beim maximalen Drehmoment der Antrieb von der Arbeitsspindel gelöst wird, wodurch die Schrauben nicht ungleichmäßig angezogen werden. Da ein Akku-Schrauber überall und jederzeit eingesetzt werden kann, wird er von vielen Heim- und Handwerkern überaus gerne genutzt.

Die einzelnen Varianten des Mini-Akkuschraubers

Die häufigste Form eines Mini-Akkuschraubers ist die sogenannte Pistolenform. Sie erlaubt ein handliches und problemloses Arbeiten. Allerdings gibt es auch hier von Anbieter zu Anbieter die verschiedensten Formen, wodurch sie sich voneinander unterscheiden. Die Unterschiede sind jedoch nicht nur auf die Form und Bauart begrenzt, sondern auch bezüglich der Qualität unterscheiden sie sich voneinander. Zu den unterschiedlichen Qualitätsmerkmalen zählen unter anderem der maximale Drehmoment, die Drehzahl und natürlich die qualitative Verarbeitung des Gerätes.

Die Vorteile des Mini-Akkuschraubers

Bezüglich der Vorteile eines Mini-Akkuschraubers, stehen doch einige im Raum. Vor allem ist ein Miniakkuschrauber um einiges leichter zu bedienen als ein herkömmliches Standard-Gerät. Dazu kommt, dass sie auch im Preis günstiger ausfallen, wobei hier zu erwähnen ist, dass qualitativ hochwertige Geräte ebenfalls ihren Preis haben. Die qualitativ guten Akkuschrauber im Miniformat weisen trotz ihrer geringen Größe und des leichten Gewichts eine gute sowie stabile Verarbeitung auf. Außerdem sind sie vor allem handlicher als die größeren Werkzeuge dieser Art und das ermöglicht ein filigraneres Arbeiten. Sind zum Beispiel Arbeiten an der Decke angesagt, wird durch die Nutzung eines Miniakkuschraubers die Tätigkeit um einiges erleichter, denn schließlich stellt er ein Leichtgewicht dar. Dazu kommt, dass zudem kein störendes Kabel im Wege ist, was ebenfalls einen deutlicher Vorteil gegenüber anderen Elektro-Werkzeugen darstellt.

Die Mini-Akkuschrauber bieten allerdings auch noch andere Vorteile, zum Beispiel bezüglich des Transportes. Wenn nötig, finden sie sogar Platz in der Tasche eines Arbeitsmantels und können überall mitgenommen werden.

Ein Mini-Akkuschrauber ist ein ideales Gerät bezüglich der Flexibilität, und vor allem, er kann überall da benutzt werden, wo keine Steckdose vorhanden ist. Selbst Arbeiten im Wald und auf der Wiese können damit theoretisch ausgeführt werden. Einige der modernen Akkus (Lithium-Ionen-Akkus) entladen sich nicht bei Nichtgebrauch und das bedeutet, man muss keine Sorge haben, einen nicht einsatzfähigen Schrauber vorzufinden, wenn dieser benötigt wird.

Ein Mini-Akkuschrauber ist vielseitig einsetzbar

Die vielseitige Verwendung ist ebenfalls vorteilhaft, denn das Gerät kann für fast alle Werkstoffe und deren Bearbeitung eingesetzt werden. Problemlos kann mit einem Mini-Akkuschrauber Holz, Metall, Kunststoff und auch Mauerwerk bearbeitet werden und selbst kopfüber zu arbeiten ist kein Problem.

Gute Mini-Akkus sind schnell wieder aufgeladen, manche Modelle werden sogar mit zwei Akkus angeliefert. Das ermöglicht ein noch effizienteres und flexibleres Arbeiten. Zahlreiche dieser Geräte sind zudem mit einer Leuchte ausgerüstet, die das Arbeiten in dunklen Bereichen oder Stellen ermöglicht. Trotz der Leichtigkeit und Handlichkeit sind die kleinen Geräte sehr leistungsstark, was oftmals den Einsatz schwerer Werkzeuge nicht notwendig macht. Auch bezüglich der Widerstandsfähigkeit zeichnen sich qualitativ gute Geräte positiv aus, so funktioniert ein solcher Schrauber sogar dann noch, wenn er ins Wasser fällt. Durch das Verstellen der Schraubrichtung von rechts nach links, können Schrauben nicht nur eingeschraubt, sondern sofern notwendig auch wieder gelöst werden.

Die Mini-Akkuschrauber sind in der Anschaffung günstiger als die größeren Schrauber und stehen diesen bezüglich der Leistung kaum nach. Damit helfen Mini-Akkuschrauber Geld sparen und ermöglichen trotzdem ein produktives, nicht ermüdendes Arbeiten. Bevor Sie einen Miniakkuschrauber kaufen, sehen Sie sich gerne unsere Vergleichtabellen an.

Die hochwertigen Akkus ermöglichen zudem ein Arbeiten über mehrere Stunden am Stück und ist ein Ersatz-Akku vor Ort, dann ist es sogar möglich einen ganzen Arbeitstag damit zu bestehen. Daher stellt sich die Frage: Wozu einen größeren und schwereren Akku?

Die Nachteile der Mini-Akkuschrauber

Doch leider gibt es wie überall, auch hier nicht nur Vorteile, sondern auch den einen oder anderen Nachteil. Vor allem billigere Modelle lassen oft zu wünschen übrig, denn je schlechter die Verarbeitung der Mini-Akkuschrauber ist, desto schlechter kann mit ihm gearbeitet werden. Was die Akkus betrifft, so geben diese bei den günstigen Modellen oft schon nach kurzer Zeit den Geist auf. Genauso, wenn diese nicht in Gebrauch sind. Dann kann es vorkommen, dass sie sich selbstständig entladen und das bedeutet, wird der Schrauber benötigt, dann ist er leer und nicht einsatzfähig, die Folge ein ständiges aufladen. Hier sollten die langen Ladezeiten dieser Akkus nicht vergessen werden, die hervorgerufen werden, durch minderwertige Ladegeräte, die dem Schnäppchen-Schrauber beiliegen.

Dazu kann es passieren, dass bei solchen Billig-Geräten die Schrauben nur schwer justiert und eingesetzt werden, was in der Regel auf die minderwertige Verarbeitung des Gerätes zurückzuführen ist. Es kommt sogar vor, dass manche Bohrer ohne Adapter nicht im Lieferumfang enthalten sind und extra dazugekauft werden müssen, was wiederum eine zusätzliche Geldausgabe bedeutet.

Fazit

Wer überlegt einen Mini-Akkuschrauber zu kaufen, der sollte weniger auf den Preis achten, sondern vor allem auf gute Qualität. Was nützt ein billiger Schrauber, wenn dieser nicht den Anforderungen entspricht, und schon nach der zehnten Schraube Schlapp macht oder aufgrund eines schlechten Bohrfutters „eiert“, sodass die Schrauben nicht zu 100 % sauber eingeschraubt werden können. Zudem sollte man bedenken, dass minderwertige Geräte in der Regel wesentlich weniger Leistung aufbringen als hochwertigere Mini-Akkuschrauber und dazu kommt, dass diese bezüglich der Stabilität und der Sicherheit oft zu wünschen übrig lassen.


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *