Skip to main content

Wo kommt ein Miniakkuschrauber zum Einsatz ?

Geschichte

Die Geschichte der Miniakkuschrauber geht zurück in die 1970er Jahre. Die Hersteller der Akkuschrauber waren es leid, immer wieder mit den gleichen Problemen konfrontiert zu werden: „Mein Akkuschrauber ist zu groß für das Schrauben im Modellbau oder in Schubladen.“ Das Problem war ja bekannt, denn die vielen Unternehmen, welche Teile für den Modellbau herstellten, hatten schon lange nachgefragt, ob nicht einmal ein kleiner Mini Akkuschrauber auf den Markt kommt, damit man besonders im Modellbau besser damit arbeiten kann.

Daneben hat bereits die Möbelindustrie nachgefragt, ob man nicht einen kleinen Elektroschrauber entwickeln könnte, damit man besonders in den Ecken und an schlecht zugängigen Stellen die Schrauben mit einem Elektroschrauber anziehen könnte. Im Jahre 1975 war es dann endlich so weit. Das Unternehmen Bosch stellte den ersten Mini Akkuschrauber der Fachwelt vor. Es war ein kleiner abgewinkelter Schrauber mit einem integrierten Akku. Dieser lag vor allem besonders gut in der Hand.

Leider hatte dieser erste Mini Akkuschrauber auch einen kleinen Nachteil. Dieser Mini Akkuschrauber hatte lediglich eine Kapazität von 3,6 Volt.

Dann kam die Firma Black & Decker mit einem Stabschraubendreher. Dieser hatte ebenfalls eine Kapazität von 3,6 Volt. Allerdings hatte dieser Stabschraubendreher den Vorteil, dass man damit an schwer zugängige Stellen kam.

Im August des Jahres 2004 brachte das Unternehmen Bosch den ersten Lithium-Ionen-Akku auf den Markt. Gegenüber den bisherigen Nickel/Cadmium- Akkus hatten die Geräte selbst langer Liegezeit ohne Benutzung keinen Leistungsverlust des Akkus. Eine revolutionierende Entdeckung.

Mittlerweile haben alle Hersteller von Akku Schraubern auch die Mini Akkuschrauber in ihrem Sortiment. Doch was können diese kleinen Geräte?

Wo kommt der Miniakkuschrauber zum Einsatz ?

Modellbau

Besonders im Bereich des Modellbaus war die Einführung der Mini-Akkuschrauber eine große Erleichterung bei der Arbeit. Wer eine Modellbahn besitzt, kann mit einem Mini-Akkuschrauber die notwendigen Verschraubungen viel leichter und einfacher erledigen. Jetzt brauchen die Schrauben nicht mehr mit dem normalen Handschraubendreher geschraubt werden. Auch die Betreiber der riesigen Modellbahn-Anlagen arbeiten seit der Einführung mit den Mini Akkuschraubern, da dies eine Arbeitserleichterung speziell bei Reparaturen ist.

Möbelbau

Auch hier haben die Mini-Akkuschrauber die Herzen der Möbelbauer gewonnen. Besonders an den schwer zugängigen Stellen der Schubladen und der Eckverbindungen leisten diese kleinen Akkugeräte ganze Arbeit. Viele Möbelbauer haben mittlerweile sowohl einen großen als auch einen kleinen Akkuschrauber bei sich, damit sie möglichst schnell die Schrauber wechseln können.

Klein- und Puppenmöbel

Besonders Frauen arbeiten sehr gerne mit diesen Miniakkuschraubern vor allem Im Bereich der Kleinmöbel sowie im Bereich der Puppenmöbel, da diese kleinen Schrauber für die Frauen einfach handlicher sind.

Elektronik

Auch hierbei hat sich der Einsatz der Mini-Akkuschrauber schon bewährt, weil teilweise auch in diesem Bereich kleine Schrauben und kaum zugängige Ecken und Winkel vorhanden sind. Hier werden sogar aufwendige Schaltungen mit verschiedenen Baugruppen verschraubt. Besonders gut eignen sich die kleinen Minischrauber bei den verschiedenen Bausätzen. Hier kann nicht nur der Hobbybastler die kleinen Akkuschrauber sehr gut einsetzen.

 


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *